*
Menu
Newsticker_horizontal
HTML-Aktuelles













 

Sponsoren_CL

Unsere Sponsoren 2018:
 


 


 

Ein Dankeschön an den Düsseldorfer Flughafen
02.03.2012 18:03 (988 x gelesen)

Ein Dankeschön an den Flughafen...

Am letzten Samstag war es endlich soweit, der TC-Hösel mit insgesamt 50 Teilnehmern hatte einen Termin zur Besichtigung des Flughafens Düsseldorf.

Schon die Anreise war spannend, denn keiner konnte genau sagen, wo der Treffpunkt zum Start der Rundführung sein sollte. Am und um den Flughafen hatte es in den letzten Jahren immer wieder Änderungen gegeben; neue Baumaßnahmen erschwerten die Orientierung zusätzlich. Doch dann war es geschafft. Nach der Anmeldung am Infostand und unserem obligatorischem Gruppenfoto ging es los: Ab in einen großen Bus und erst einmal von außen den Flughafen betrachten. Schon beachtlich, was ein Flughafen so bedeutet: 19.000 Beschäftigte, ca. 600 Starts und Landungen mit insgesamt 60.000 Passagieren am Tag. Und der Kontrollturm ist der Höchste in ganz Deutschland.

Weiter ging es dann auf das abgesperrte Gelände, auf dem sich die Flugzeuge und das Rollfeld befinden. Aber zuvor mussten wir mit alle Mann, Frau und Kindern durch die Sicherheitskontrollen. Alles wurde kontrolliert und durchleuchtet, so wie man es auch bei einem richtigen Flug machen muss. Endlich, wir konnten mit dem Bus weiterfahren, alle sind durchgekommen. Jetzt konnten wir die Flugzeuge aus nächster Nähe sehen, und es gab von unserem Rundführer viele weitere Infos rund um das Thema Flugzeug und Flughafen. Auch die riesigen Hangarplätze, in denen die Flugzeuge gewartet werden, konnten wir aus nächster Nähe sehen.

Die Fahrt führte uns weiter auf das Rollfeld, na ja nicht ganz, aber wir waren nahe dran. Mehrere Starts konnten wir so erleben und sehen, mit welcher Geschwindigkeit die Flugzeuge starten und abheben. Insgesamt haben wir auf dem Flughafengelände 25 km (!) mit dem Bus zurückgelegt. Einmal um das gesamte Areal herum.

Zum Schluss gab es noch Freikarten für die Terrasse des Flughafens, von der aus man auch noch einmal das gesamte Gelände von einer höheren Position beobachten konnte. Am Ende waren wir alle beeindruckt, wie komplex ein Flughafen ist und – auch wenn uns als Höseler der Fluglärm manchmal stört – wie wichtig ein Flughafen für seine Region sein kann.


 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
CR_Sponsoren_neu

Unsere Sponsoren 2018:

CR_Spons_Stadtwerke

CR_Spons_Sparkasse
CR_Spange

CR_Oeldermann

CR_LBA

CR_Frankenholz

CR_Christinen Brauerei

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail